November 2018

In der kommenden Saison tr├Ągt die 3-j├Ąhrige Stute Mondaine (v. Adlerflug) die Farben des Galopp Club S├╝ddeutschland. Bisher wurde die Stute von Jean-Pierre Carvalho f├╝r den Stall Ullmann trainiert und wechselt jetzt zu Werner Glanz nach M├╝nchen.

Iquitos findet seinen verdienten Platz als Deckhengst und wird 2019 im Gest├╝t Ammerland aufgestellt.

Deckhengst Arrigo (v. Shirocco) wechselt vom Gest├╝t Graditz in das Haras du Mazet in Frankreich. Der Halbbruder zu Adlerflug gewann u.a. die Union in K├Âln.

Amarillo (v. Holy Roman Emperor) kehrt als Deckhengst nach Deutschland zur├╝ck und wird im Gest├╝t Helenenhof aufgestellt.

500. Sieg f├╝r Trainer Markus Klug.

Nach einem Unfall mu├č der Deckhengst Feuerblitz aufgegeben werden.

Die meisten Bedeckungen in Deutschland hatten in 2018 die Deckhengste Maxios (76), Soldier Hollow (70) und Isfahan (67).

Mit dem Sieg von Cross Counter gewinnt Godolphin erstmals den Melbourne Cup.

Iquitos gewinnt den Gro├čen Preis von Bayern und sichert sich damit den Gesamtsieg in der Champions League. Mit der Leistung erzielt der Hengst ertmals ein GAG von 100 kg

Hans-Georg Thalau, fr├╝herer Trainer, verstirbt im Alter von 85 Jahren in Frankfurt.

Als erstem Pferd gelingt es Enable, nach dem Erfolg im Arc auch den Breeder’s Cup Turf zu gewinnen.

Der ehemalige Gesch├Ąftsf├╝hrer der Basketball Bundesliga, Jan Pommer, wird ab 01. Januar 2019 die Bereiche Marketing, Wetten und ├ľffentlichkeitsarbeit im Direktorium ├╝bernehmen.

200. Sieg f├╝r Trainer Henk Grewe.
 

Oktober 2018

Der 29. Sieg, der 22. Erfolg auf Gruppe I Ebene und der vierte Triumph in den Cox Plates: Winx untermauert ihren Status als Legende. Auch Benbatl, dieses Jahr Gruppe I Sieger in M├╝nchen, konnte die Stute nicht stoppen.

Helmet (v. Exceed and Excel) deckt ab der kommenden Saison im Gest├╝t F├Ąhrhof. Er ist u.a. Vater des Dubai World Cup Siegers Thunder Snow und stand bisher im Dalham Hall Stud von Godolphin.

Deckhengst Ito (v. Adlerflug) wechselt von Ammerland in das Gest├╝t Erftm├╝hle.

Julian Ellis, bisher im Gest├╝t Park Wiedingen, wird Nachfolger von Karl J├Ârg im Gest├╝t Wittekindshof.

Die neue Heimat von Guignol wird Frankreich, wo er im Haras D’Annebault f├╝r ÔéČ 4.500.— aufgestellt wird.

Nach 43 Jahren beendet mit Luca Cumani einer der erfolgreichsten Trainer in Europa seine Karriere. U.a. gelangen ihm in elf verschiedenen L├Ąndern Erfolge in Gruppe I Rennen.

Dschingis Secret beendet seine Rennlaufbahn und wird Deckhengst im Haras de Saint Arnoult. Die Decktaxe soll im ersten Jahr ÔéČ 4.000.—betragen.
 

September 2018

Der 5-j├Ąhrige Hengst Millowitsch soll n├Ąchstes Jahr den Stall von Trainer Markus Klug verlassen und als Deckhengst im Gest├╝t R├Âttgen deb├╝tieren.

Im Alter von 62 Jahren verstirbt Albert Steigenberger, der ├╝ber viele Jahre als Besitzer, Z├╝chter und zuletzt als Journalist beim Sportverlag eine gro├če Rolle im Sport spielte.

Der fr├╝here Trainer Arnold Zweifel verstirebt im Alter von 77 Jahren. Rund 900 Erfolge gelangen ihm w├Ąhrend der langen Karriere.
 

August 2018

Ihren 100. Erfolg als Trainer feiern William Mongil und Conny Whitfield.

Nach 41 Jahren bei der Sport-Welt geht Redakteur Peter Scheid in den Ruhestand.

Deckhengst Pastorius stellt mit Master Bloom seinen ersten Derby-Sieger. Der Dreij├Ąhrige gewinnt das D├Ąnische Derby.
 

Juli 2018

Guignol, zweifacher Sieger im Gro├čen Preis von Bayern, beendet seine Rennlaufbahn. Der Stall Ullmann sucht f├╝r den Crape Cross-Sohn nun einen Platz als Deckhengst.

100. Sieg f├╝r Jockey Robin Weber.

Mit Weltstar gewinnt das Gest├╝t R├Âttgen das zweite Derby in Folge. Der Halbbruder des Vorjahressiegers, Windstoss, markiert zugleich den ersten Derby-Sieg f├╝r Jockey Adrie de Vries.

Erster Gruppe-Sieg f├╝r Trainer Henk Grewe mit Taraja in Hamburg.

Die englische Trainerlegende John Dunlop stirbt im Alter von 78 Jahren. Bis 2012 war er noch aktiv, gewann ├╝ber 3.600 Rennen, darunter zehn Klassiker.

Mit 19 Jahren verstirbt der fr├╝her im Gest├╝t F├Ąhrhof t├Ątige Deckhengst Black Sam Bellamy. Zuletzt deckte der Bruder von Gallileo in England.
 

Juni 2018

All Access tr├Ągt zuk├╝nftig die Rennfarben des Galopp Club S├╝ddeutschland und wird in Hamburg erstmalig f├╝r uns starten. Der Adlerflug-Sohn aus der Zucht des Gest├╝t Br├╝mmerhof ist bisher dreifacher Sieger.

Auf dem M├╝nchner Pferd Nic Mountain kam Steffi Koyuncu in Wissembourg zu einem Kistenritt, da der geplante Reiter nicht erschien. Es gelang ihr der erste Sieg in einem H├╝rdenrennen.

Nicol Polli verl├Ąsst M├╝nchen und wechselt nach D├╝sseldorf zu Trainer Sascha Smrczek.

Justify wird der 13. Triple Crown Sieger der USA.

Im Alter von 60 Jahren verstirbt der Trainer und fr├╝here Jockey Lutz Pyritz. 868 Siege im Sattel und vier Jockey-Championate in der DDR, sowie 176 Erfolge als Trainer machten ihn zu einem der erfolgreichsten Sportler im Rennsport.
 

Mai 2018

Naledi gewinnt unter Nicol Polli in M├╝nchen und markiert damit den 25. Erfolg f├╝r den Galopp Club S├╝ddeutschland.

Mit Mirko Sanna beginnt ein neuer Jockey bei Hans-J├╝rgen Gr├Âschel. Der 33j├Ąhrige Italiener gewann bisher ├╝ber 600 Rennen und war u.a. in den USA, Korea, Australien und Kanada aktiv.

Jeanot Bardottier, 33j├Ąhriger Championjockey auf Mauiritus, reitet zuk├╝nftig f├╝r Michael Figge. ├ťber 100 Siege gelangen ihm in seiner Heimat.

Oriental Eagle gewinnt nach dem St. Leger mit dem Gerling-Preis sein zweites Gruppe-Rennen. Im Vorjahr musste er sich am Dallmayr-Renntag in M├╝nchen Naledi mit vier L├Ąngen noch klar geschlagen geben.
 

April 2018

Naledi und Tauranga starten in Mannheim in die neue Saison und landen mit einem 5. und einem 4. Platz jeweils in den Geldr├Ąngen.

200. Sieg im Sattel f├╝r Dennis Schiergen. Der Jubil├Ąumstreffer ist gleichzeitig sein erster Sieg in einem H├╝rdenrennen.
 

M├Ąrz 2018

Sibylle Vogt gewinnt ihr 50. Rennen und darf sich nun Jockey nennen.

Dschingis Secret gewinnt die Wahl zum Galopper des Jahres mit deutlichem Vorsprung.

Der 30-j├Ąhrige Concetto Santangelo reitet zuk├╝nftig f├╝r Gerald Geisler/ Iffezheim.

Adrie de Vries reitet seinen 100. Sieg in einem Gruppe-Rennen. Die Erfolge gelangen ihm in neun verschiedenen L├Ąndern, diesmal in Abu Dhabi. Dabei gelang der erste Erfolg auf h├Âchster Ebene erst mit 33 Jahren.

Jockey Alexander Weiss gewinnt sein 200. Rennen.

Eine Verletzung beendet die Karriere von Deckhengst Tertullian. Er wird jetzt in Erftm├╝hle seine Rente genie├čen.

Jockey Christophe Soumillon reitet seinen Sieger Nr. 3.000

Dr. Michael Vesper wird zum Nachfolger von Albrecht Woeste als Pr├Ąsident des DVR gew├Ąhlt.

Janine Beckmann gewinnt in Neuss die Perlenkette, den renommierten Ehrenpreis f├╝r Rennreiterinnen.

Im Alter von 21 Jahren stirbt Samum, Deckhengst und Derby-Sieger des Jahres 2000.
 

Februar 2018

Sieg Nr. 2.400 f├╝r Jockey Andrasch Starke

Steffen Bothendorf, Gest├╝tsleiter in Graditz, geht in den Ruhestand. Nachfolger wird der bisherige Landstallmeister in Prussendorf, Siegmund Hintsche.

Mit Aslan Kardanov reitet zuk├╝nftig ein 24-j├Ąhriger Russe bei Trainer Nedorostek in Hannover. Zuletzt war er in Polen als Reiter aktiv.
 

Januar 2018

Dieter Fechner ├╝bernimmt nach dem Ausscheiden von Eugen Frank den Rennstall 07 von Nuri ├ľzdogan. Der fr├╝her in M├╝nchen und Iffezheim t├Ątige Fechner hatte zuletzt 2009 trainiert.

Mit dem Gro├čen Preis von Bayern ist das M├╝nchener Gruppe I Rennen im internationalem Ranking auf Platz 44 am h├Âchsten eingestuft und damit das ÔÇ×beste“ Rennen in Deutschland der Saison 2017.. Das zweite Rennen ist der Gro├če Preis von Baden auf Platz 81. Als sportlich wertvollste Pr├╝fung in der Saison 2017 gilt der Arc.

Trainerin Criquette Head-Maarek beendet mit 69 Jahren ihre Trainerlaufbahn und k├╝mmert sich zuk├╝nftig nur noch um das Gest├╝t der Familie. Bei rund 3.00 Siegen waren es fast 80 Erfolge auf Gruppe I Niveau, darunter die Arc-Siegerinnen Three Troikas und Treve. Sie war zudem die erste Frau, die als Trainerin den Arc gewann.

Ungew├Âhnliches Resultat eines Gruppe III Hindernis-Rennen in Gro├čbritannien: Das Pferd 13 Jahre alt, der siegreiche Jockey 16 Jahre.

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstirbt im Alter von 34 Jahren in seiner italienischen Heimat Jockey Daniele Porcu.